3 comments on “Barrett-Syndrom: Speiseröhrenkrebs verhindern | Die Ernährungs-Docs | NDR

  1. thegoodguy-Ernährung Post author

    vermutlich zu schwache Magensäure und dann noch Säureblocker über Jahre +schlechte Ernährung

    Reply
  2. placeboaddict1 Post author

    Warum machen sich all die Leute, die mit ihren Problemen zu den "Docs" kommen, nicht mal selbst selbst kundig? Warum kommt man nicht selbst zur Einsicht, daß – am Beispiel des Reflux-Patienten – üppiges, spätes Essen Reflux zur Folge hat? Da variiere ich doch mit meinen Eßgewohnheiten, um herauszufinden, woran das liegen kann. Was passiert, wenn ich was esse? Ein paar Klicks im Internet sollen auch helfen…  augenverdreh

    Reply
  3. Annette Holzinger Post author

    Mein Mann leidet auch seit Jahren an Reflux und wir haben schon jede Sendung der Ernährungsdocs zum Thema angesehen. Doch kein einziges Mal wurde erwähnt, dass jemand einen nicht schließenden Magenpförtner hat. Dass man mit entsprechender Ernährung die Säurebildung reduzieren kann, ist doch logisch – aber auch wenig Säure fließt nach oben, wenn der Pförtner nicht richtig schließt. Gibt es eigentlich auch Fälle, in denen die Ernährungsumstellung nichts gebracht hat oder werden diese nur einfach nicht gezeigt?

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *